Alois Alzheimer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Neurologe und Psychiater; * 14. Juni 1864 in Marktbreit, Bayern, † 19. Dezember 1915 in Breslau

    Alois Alzheimer beschäftigte sich vor allem mit krankhaften Veränderungen des Gehirns und lieferte mit seinen Untersuchungen wichtige Erkenntnisse zum Aufbau desselben. Er erforschte auch die heute nach ihm benannte Alzheimerkrankheit und fand heraus, dass der frühzeitige Verlust des Gedächtnisses vor allem auf den Schwund der Großhirnrinde zurückzuführen ist. Von 1912 an war er Professor an der Universität von Breslau und betätigte sich als Herausgeber der "Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie".



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.