Allmende

    Aus WISSEN-digital.de

    (mittelhochdeutsch "was allen gemeinsam gehört")

    das Gemein(de)land ("allgemeines" im Gegensatz zum "privaten"), die "gemeine Mark", die im Unterschied zu der in Hufen, Zelgen u.Ä. aufgeteilten Dorfgemeindeflur von den Gemeindegenossen ungeteilt genutzt oder deren Ertrag geteilt wurde (Weide, Wald, Gewässer, Brunnen, Steinbrüche usw.).

    Von besonderer Bedeutung war das Recht jedes Dorfgenossen, im Allmendewald Neuland zu roden ("Neubruch"), das dann zum Eigenbesitz wurde. Die aus der germanischen Agrarverfassung überkommene Allmende erhielt sich bis zu den Agrarreformen des 19. Jh.s, besteht heute noch teilweise in Süddeutschland und in der Schweiz.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.