Allele

    Aus WISSEN-digital.de

    die in ihrer topografischen Lage einander entsprechenden Gene der beiden Chromosomen eines vollständigen Chromosomensatzes. Ist ihre Wirkung identisch, spricht man von Homozygotie (Reinerbigkeit), anderenfalls von Heterozygotie (Mischerbigkeit) in Bezug auf die beeinflussten Merkmale. Ein Gen wird überhaupt erst erkennbar, wenn wirkungsverschiedene Allele gegeben sind.

    Nach internationaler Übereinkunft gelten Regeln für die Bezeichnung der Allele, nach denen ein mutiertes Allel dann das "Dominanzsymbol" (den Großbuchstaben) trägt, wenn die Heterozygoten sich von der Ausgangsform unterscheiden. Von multipler Allelie spricht man, wenn eine Erbanlage mit mehr als einer Erbänderung im Allelenverhältnis steht (Pleiotropie). Die Stärke der Wirksamkeit eines Allels ist erst nach Analyse des Phänotyps möglich, der durch ein Zusammenspiel des gesamten Entwicklungsgetriebes entsteht. Die Häufigkeit bestimmter Allele kann rassentypisch sein.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.