Alice Salomon

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Frauenrechtlerin; * 19. April 1872 in Berlin, † 30. August 1948 in New York

    Die erste soziale Frauenberufsschule Deutschlands in Berlin-Schöneberg beging 1958 die fünfzigste Wiederkehr des Gründungstages und erhielt den Namen ihrer Begründerin und ersten Leiterin: Alice Salomon, einer jüdischen Frau, die 1937 auf Anordnung der "Geheimen Staatspolizei" ihr Vaterland innerhalb weniger Wochen verlassen musste. Ihr Name durfte seitdem nicht mehr in der Öffentlichkeit genannt werden; erst als im August des Jahres 1948 die Nachricht von ihrem Hinscheiden aus Amerika kam, erinnerte man sich wieder der Begründerin des sozialen Frauenberufes in Deutschland, die darüber hinaus fast ein halbes Jahrhundert lang an führender Stelle der deutschen und internationalen Sozialarbeit gewirkt hatte.

    Ohne Abitur, allein auf Grund einer hervorragenden und aufsehenerregenden Dissertation promovierte die Vierundzwanzigjährige mit Zustimmung der gesamten Fakultät der Universität Berlin zum Doktor der Philosophie; drei Jahre später wurde sie erste Schriftführerin im Vorstand des Internationalen Frauenbundes in London, einer weltumspannenden Organisation, die Alice Salomon 1932 zur stellvertretenden Vorsitzenden wählte. Nicht weniger umfangreich und bedeutend war ihr schriftstellerisches Werk - im ersten deutschen Handbuch der Frauenbewegung, das 1901 erschien, steuerte sie eine umfassende Geschichte der sozialen Frauenarbeit in Deutschland bei; es folgten wissenschaftliche Arbeiten und Unterrichtswerke zur Volkswirtschaftslehre, zur sozialen Frauenbildung und zur Staatsbürgerkunde.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.