Alfred Goodman Gilman

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Pharmakologe und Biochemiker; * 1. Juli 1941 in New Haven

    Gilman studierte an der Yale University und an der Case Western Reserve University. Seine Forschungstätigkeit begann er an den National Institutes of Health. Als Dozent war er von 1971 bis 1981 an der University of Virginia tätig. 1981 übernahm er die Leitung der pharmakologischen Abteilung des University of Texas Southwestern Medical Center.

    1994 erhielt Alfred Goodman Gilman zusammen mit M. Rodbell den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung der G-Proteinie und deren Bedeutung für die Signalübertragung in Zellen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.