Alfred Franz Maria Biolek

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fernsehmoderator und Produzent; * 10. Juli 1934 in Freistadt (heute Tschechische Republik)

    promovierter Jurist; begann seine Karriere beim Fernsehen als Justitiar beim ZDF; 1970 ging er als Produzent der "Bavaria" nach München. 1970-73, als Leiter der Unterhaltungsabteilung der Bavaria, produzierte er Shows mit Herman van Veen sowie eine Serie über die Show-Szene der Niederlande, "Dames en Heren". 1975 ging er als Projektgruppenleiter Spiel und Unterhaltung zum WDR, wo er eine eigene kleine Talkshow im III. Programm mit Bürgern aller Gesellschaftsschichten im Kölner Treff brachte. Seit Juli 1977 ist er freier Mitarbeiter beim WDR.

    1978 begann er mit einer eigenen ARD-Show "Bio's Bahnhof" (bis 1985), mit der er seinen Lehrmeister Rudi Carrell, dessen Show "Am laufenden Band" er produziert hatte, beinahe übertraf. Im Straßenbahndepot in Frechen bei Köln präsentierte er Musik von Klassik bis Pop und Gespräche mit den Interpreten. 1985 bis 1991 moderierte er "Mensch Meier". Von 1991 bis 2003 folgte die Talkshow "Boulevard Bio". Von 1994 bis 2007 plauderte und kochte er in der Sendung "Alfredissimo" zusammen mit seinen Gästen.

    1983 erhielt Biolek den Adolf-Grimme-Preis. 2000 wurde er zum UNO-Botschafter für die Weltbevölkerung ernannt. 2002 erhielt er den Deutschen Bücherpreis für Ratgeber.

    Der leidenschaftliche Hobbykoch veröffentlichte die Bücher "Meine Rezepte" (1995), "Die Rezepte meiner Gäste" (1997), "Meine neuen Rezepte" (1999) und "Wein, wie ich ihn mag" (1999).

    Zitat
    Datei:Z180 biolek.mp3



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.