Alexander Jung

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 28. März 1799, † 20. August 1884

    In Rastenburg geboren, hat er sein Leben als freier Schriftsteller zugebracht und auf seine Zeitgenossen bedeutenden Einfluss ausgeübt. Vom Roman bis hin zur wissenschaftlichen Biografie hat er fast jede literarische Form beherrscht.

    Von besonderer Bedeutung ist sein Buch über Goethes "Wanderjahre" und die wichtigsten Fragen des 19. Jahrhunderts. Wichtig sind auch seine Bücher über Hölderlin, Schelling und Baader, interessant ist der fünfbändige Roman "Rosmarin oder die Schule des Lebens". Er war ein scharfer Kritiker seiner Zeit, viele rechnen ihn zu den so genannten Jungdeutschen. Aber zweifelsohne zeigt sich bei Jung auch noch der Einfluss der Klassik.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.