Alexander Iwanowitsch Herzen

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Schriftsteller und Publizist; * 6. April 1812 in Moskau, † 21. Januar 1870 in Paris

    eigentlich: Jakowlew; alias: Iskander;

    Studium der Mathematik und Naturwissenschaften in Moskau. Er begeisterte sich mit etlichen Kommilitonen für die Ideen des französischen Frühsozialisten Saint-Simon. Auf Grund seiner Anschauungen wurde er zunächst verbannt und emigrierte dann 1847. Als Emigrant lebte er in Genf, in London, in Paris. Herzen trat für die Aufhebung der Leibeigenschaft ein. Er wurde ein politischer Schriftsteller von hohem Rang. Zeitweilig bestimmte seine in London erscheinende Zeitschrift "Kolokol" (russisch für "Die Glocke"), heimlich in Russland verbreitet, die öffentliche Meinung des Zarenreiches. Herzen gilt als bedeutendster Repräsentant der (nach Westeuropa orientierten) russischen "Westler".

    Autobiografie: "Erlebtes und Gedachtes".



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.