Aleksander Kwasniewski

    Aus WISSEN-digital.de

    polnischer Politiker; * 14. November 1954 in Bialogard

    Kwasniewski war Mitglied der kommunistischen Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei. 1987 wurde er Minister für Sport und Jugend. 1988 war er für die polnische Regierung an den Verhandlungen mit der Gewerkschaft Solidarnosc über politische und wirtschaftliche Reformen beteiligt. 1990 löste sich die Polnische Vereinigte Arbeiterpartei auf und Kwasniewski übernahm den Vorsitz der Nachfolgepartei Sozialdemokratie der Republik Polen (SDRP). 1995 wurde er in Direktwahl als Nachfolger Lech Walesas zum polnischen Präsidenten gewählt. Im gleichen Jahr trat er aus der SDRP aus. Im Oktober 2000 wurde er für eine zweite Amtszeit zum Staatspräsidenten gewählt und führte Polen vier Jahre später in die EU. 2005 trat er ab.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.