Aleksander Karelin

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Ringer; * 19. September 1967 in Novosibirsk

    Aleksander Karelin war in den 1990er Jahren der dominierende Ringer im griechisch-römischen Stil. Zwischen 1988 und 2000 gewann er neun Mal den Weltmeistertitel und wurde zwölffacher Europameister. Als er 2000 zum vierten Mal bei den Olympischen Spielen antrat, war er zuvor 13 Jahre ohne Niederlage geblieben und in dieser Zeit unter anderem dreifacher Olympiasieger geworden (1988, 1992 und 1996). Der vierte Titel in Folge blieb ihm jedoch bei den Sommerspielen im Jahr 2000 verwehrt: Er verlor das Finale gegen den US-Amerikaner Rulon Gardner.

    Nach dem Ende seiner sportlichen Karriere im Jahr 2000 wechselte Karelin in die Politik. Er ist seit 1999 Abgeordneter in der russischen Duma.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.