Albrecht Haushofer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Gelehrter und Widerstandskämpfer; * 7. Januar 1903 in München, † 23. April 1945 in Berlin

    Sohn von Karl Haushofer. Albrecht Haushofer studierte Geografie und Geschichte wie sein Vater. Ab 1940 war er Professor in Berlin.

    Albrecht Haushofer hatte in den dreißiger Jahren Dramen verfasst, die verdeckt Kritik am Regime übten: "Scipio" (1934), "Sulla" (1938), "Augustus" (1939). Während des Kriegs beteiligte er sich in Verbindung mit Mitgliedern der "Mittwochsgesellschaft" und anderer Widerstandszentren an Vorarbeiten für eine Reichs- und Verwaltungsreform. Im Zusammenhang mit dem Zwanzigsten Juli wurde er nach monatelanger Flucht im Dezember 1944 verhaftet.

    Das eindrücklichste Zeugnis seiner hohen lyrischen und dramatischen Begabung sind die "Moabiter Sonette", die in den Händen des hinterrücks durch ein SS-Kommando vor dem Berliner Gefängnis in der Lehrter Straße Erschossenen gefunden wurden.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.