Albert Roussel

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Komponist; * 5. April 1869 in Tourcoing, † 23. April 1937 in Royan

    Albert Roussel; Porträt

    Der Zeitgenosse Debussys kam erst spät zum Komponieren; eigentlich hatte er eine Marinelaufbahn absolviert. Nach seinem Studium in Paris unterrichtete er in Paris an der Schola Cantorum. Zu seinen Schülern gehörten unter anderem E. Satie, B. Martinu und Edgar Varèse. Seine dem Impressionismus verpflichtete Musik zeigt Einflüsse fernöstlicher Musiktradition; später entwickelte Roussel eine eigene Richtung des Neoklassizismus. Er schrieb zahlreiche Ballette ("Bacchus und Ariadne", 1930), Chorwerke, Kammermusik (Streichtrio, 1937), Symphonien, Klavierwerke und Opern ("Padmavati", 1914).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.