Albert Marquet

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 27. März 1875 in Bordeaux, † 14. Juni 1947 in Paris

    Hauptvertreter der modernen französischen Landschaftskunst, kam 1890 nach Paris und wurde 1897, wie sein Freund Matisse, Schüler von Moreau, schloss sich den Fauves und Matisse an, begleitete diesen 1912 nach Marokko; tätig in Paris, 1915-19 in Marseille und Nizza, 1940-45 in Algier. Marquet malte hauptsächlich Landschaften und Porträts und verband die Errungenschaften des Fauvismus mit denen des Impressionismus. Er malte mit Vorliebe Hafenbilder und immer wieder die Pariser Seinequais in stets neuer Stimmung und anderer Atmosphäre.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.