Aladár Gerevich

    Aus WISSEN-digital.de

    ungarischer Fechter; * 16. März 1910, † 14. Mai 1991

    Mit zehn olympischen Medaillen zählt Gerevich zu den erfolgreichsten Fechtern aller Zeiten. Seine Erfolgsbilanz ist einmalig im Fechtsport: Über einen Zeitraum von 28 Jahren konnte der Ungar bei Olympischen Spielen Medaillenerfolge feiern, insgesamt gewann er sechs Goldmedaillen mit der Mannschaft bei sechs olympischen Turnieren in Folge.

    Insbesondere in der Disziplin des Säbelfechtens war Gerevich außerordentlich erfolgreich. Seinen ersten Auftritt bei Olympia absolvierte er 1932 in Los Angeles, wo er Gold mit der Mannschaft (Säbel) errang; bis 1960 in Rom konnte er an diesen Erfolg anknüpfen. 1948 in London gewann er sein einziges Einzel-Gold (Säbel); hinzu kamen Bronze (Säbel) 1936 in Berlin sowie Silber (Säbel) und Bronze (mit der Florett-Mannschaft) 1952 in Helsinki.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.