Akira Kurosawa

    Aus WISSEN-digital.de

    japanischer Regisseur; * 23. März 1910 in Tokio, † 6. September 1998

    bedeutender Vertreter des japanischen Films. Weltweite Anerkennung erhielt der japanische Regisseur mit "Rashomon", der ihm 1951 den Goldenen Löwen von Venedig einbrachte. Viele seiner Filme bildeten die Vorlage für erfolgreiche Hollywoodproduktionen, unter anderem "Die glorreichen Sieben" (nach "Die sieben Samurai") und "Für eine Handvoll Dollars" (nach "Yojimbo, der Leibwächter").

    Filme (Auswahl)

    1950 - Rashomon - Das Lustwäldchen (Rashomon, Buch und Regie)

    1953 - Die sieben Samurai (Shichinin no samurai, Buch und Regie)

    1957 - Die verborgene Festung (Kakushi toride no san-akunin, Buch, Regie und Produzent)

    1962 - Sanjuro (Tsubaki sanjuro, Buch und Regie)

    1973 - Uzala der Kirgise (Derzu Uzala, Buch und Regie)

    1985 - Ran (Buch und Regie)

    1989 - Akira Kurosawas Träume (Akira Kurosawa's Dreams, Buch und Regie)

    1993 - Madadayo (Buch und Regie)



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.