Ainu

    Aus WISSEN-digital.de

    vermutlich aus Nordasien auf die Japanischen Inseln eingewanderte hellhäutige Menschen (paläosibirischer Abstammung). Die Ainu haben Japan früh besiedelt, sie verbreiteten sich über alle Inseln und benannten viele Berge und Flüsse. Sie waren Jäger und Sammler. Von den Vorfahren der jetzigen Inselbevölkerung wurden sie auf die Nordinsel Hokkaido zurückgedrängt. Reste der Ainu leben auch auf Kamtschatka, Sachalin und den Kurilen-Inseln. Die Sprache der Ainu ist eigenständig und gehört zu keiner übergeordneten Sprachfamilie. Heute gibt es nur noch rund 25 000 Ainu; ihre kulturelle Identität ist stark gefährdet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.