Agrippina Jakowlewna Waganowa

    Aus WISSEN-digital.de

    russische Tänzerin, Choreografin und Lehrerin; * 24. Juni 1879 in St. Petersburg, † 5. November 1951 in Leningrad

    Agrippina Jakowlewna Waganowa besuchte ab 1889 die Kaiserliche Ballettschule in St. Petersburg, wo sie von L. Iwanow, N. Legat und P. Gerdt unterrichtet wurde. 1897 debütierte sie am Marientheater. Trotz ihrer großen tänzerischen Begabung dauerte es lange, bis sie zur Ballerina ernannt wurde. 1916 beendete sie ihre Karriere als Tänzerin und widmete sich dem Unterricht junger Tänzer. Sie unterrichtete ab 1921 an der Choreografieschule in Leningrad, 1934 wurde sie dort Direktorin. Im selben Jahr veröffentlichte sie auch ihr Buch "Grundlagen des klassischen Tanzes", in dem sie das von ihr entwickelte Unterrichtssystem vorstellte. Es wurde sowohl im Osten als auch im Westen zur Ausbildungsbasis vieler Ballettschulen. Zwischen 1931 und 1937 war Agrippina Waganowa Direktorin der Kompanie in Leningrad. Sie ist eine der bedeutendsten Ballettpädagoginnen, zu ihren Schülern zählen G. Ulanowa und V. Volkova.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.