Aerosol

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    Aus festen und/oder flüssigen Substanzen bestehende, in Luft oder anderen Gasen schwebende Teilchen. Natürliche Aerosole sind Nebeltröpfchen, Bakterien und Pflanzenpollen. Durch zivilisatorische Prozesse freigesetzte Aerosole sind überwiegend Schadstoffe, die die Luft verunreinigen und lebende Organismen schädigen können. Stoffe, die als feiner Staub in die Luft gelangen, können wegen ihrer großen Oberfläche chemische Reaktionen begünstigen sowie die Lunge schädigen. Als die Ozonschicht der Atmosphäre schädigende Aerosole wird den Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffen (FCKW) heute größte Aufmerksamkeit gewidmet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.