Adriaen de Vries

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Bildhauer; * um 1560 in Den Haag, † 15. Dezember 1626 in Prag

    Meister des späten Manierismus und des Frühbarock; der aus Den Haag stammende Bildhauer ist erstmals als Schüler Giovanni da Bolognas erwähnt.

    Bronzestatue des Perseus

    Nach der Ausbildung in der Werkstatt seines Lehrers in Florenz war de Vries in Augsburg tätig; dort entstanden die großen Brunnenanlagen auf dem Hauptplatz. Danach war er ein Jahrzehnt in Prag im Dienste Rudolfs II. als Hofbildhauer tätig, dann in Bückeburg für die Grafen von Schaumburg-Lippe. Im Anschluss ging de Vries nach Dänemark, wo er ab 1616 den großen Brunnen vor dem Königsschloss Frederiksborg schuf (heute im Park von Drottningholm). 1623 begab er sich nach Prag zu Wallenstein und schuf Bronzegruppen in dessen Palais und Garten (1622-27, heute Drottningholm).

    Hauptwerke: Merkurbrunnen, Augsburg (1599 vollendet); Herkulesbrunnen, Augsburg (1602 vollendet); Büsten Rudolfs II. (1603 und 1607, Wien, Kunsthistorisches Museum); Relief mit Allegorie auf die Siege Rudolfs II. (1609, Wien, Kunsthistorisches Museum); Taufbecken in der Stadtkirche Bückeburg (1615); Figuren und Reliefs für das Grabmal des Fürsten Ernst von Schaumburg-Lippe im Mausoleum in der Kirche Stadthagen (1617-20); Adonis mit Venus und Mädchenraub (1620-22, Bückeburg, Schlossbrücke; im Zweiten Weltkrieg zerstört).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. August

    1717 Österreichs Prinz Eugen besiegt die Türken unter Pascha Mustafa in der Schlacht von Belgrad.
    1876 Uraufführung der Oper "Siegfried" von Richard Wagner.
    1924 Abschluss der Londoner Reparationskonferenz.