Adrenogenitales Syndrom

    Aus WISSEN-digital.de

    vermehrte Bildung von männlichen Geschlechtshormonen in der Nebennierenrinde.

    kongenitales adrenogenitales Syndrom: führt zum Pseudohermaphroditismus femininus (Chromosomensatz XX) bei Mädchen (bei Knaben zur Pseudopubertas praecox) durch ererbte Minderbildung von Cortisol, was über eine Hypophysenstimulierung (ACTH) zur Nebennierenrindenhyperplasie und damit zu erhöhter Androgenbildung führt (Intersexualität); das erworbene AGS ist fast immer auf einen androgenbildenden Nebennierenrindentumor zurückzuführen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.