Adolf Oberländer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Grafiker und Maler; * 1. Oktober 1845 in Regensburg, † 29. Mai 1923 in München

    Meister der humoristischen Zeichnung, Schüler von Piloty, wandte sich beinahe ausschließlich der satirisch-humoristischen Karikatur zu, seit 1863 ständiger und bald populärster Zeichner der "Fliegenden Blätter", ab 1869 auch für die "Münchner Bilderbogen". Oberländer war von unerschöpflicher Fruchtbarkeit der Fantasie und großer stofflicher Vielseitigkeit; am bekanntesten wurde er durch seine anthropomorphen Tierzeichnungen; neben W. Busch der bedeutendste deutsche Humorist der 2. Hälfte des 19. Jh. Ein Teil seiner Zeichnungen erschien im "Oberländer-Album" (12 Bände, 1879-1901). Seine malerische Tätigkeit trat gegenüber der zeichnerischen zurück.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.