Adolf Oberländer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Grafiker und Maler; * 1. Oktober 1845 in Regensburg, † 29. Mai 1923 in München

    Meister der humoristischen Zeichnung, Schüler von Piloty, wandte sich beinahe ausschließlich der satirisch-humoristischen Karikatur zu, seit 1863 ständiger und bald populärster Zeichner der "Fliegenden Blätter", ab 1869 auch für die "Münchner Bilderbogen". Oberländer war von unerschöpflicher Fruchtbarkeit der Fantasie und großer stofflicher Vielseitigkeit; am bekanntesten wurde er durch seine anthropomorphen Tierzeichnungen; neben W. Busch der bedeutendste deutsche Humorist der 2. Hälfte des 19. Jh. Ein Teil seiner Zeichnungen erschien im "Oberländer-Album" (12 Bände, 1879-1901). Seine malerische Tätigkeit trat gegenüber der zeichnerischen zurück.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.