Adolf Dassler

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fabrikant; * 3. November 1900 in Herzogenaurach, † 6. September 1978 in Herzogenaurach

    erfand 1925 Fußballschuhe mit Nagelstollen und gründete in den 50ern die Sportartikelfirma Adidas (der Name ist abgeleitet von Adi Dassler). In den 70er Jahren war die Marke mit den augenfälligen drei Streifen noch der uneingeschränkte Marktführer in den Sportarenen der Welt. In dem deutschen Anbieter Puma, hinter dem Dasslers Bruder Rudolf stand, und den amerikanischen Fabrikaten wie Nike und Reebok traten in den 80ern Konkurrenten für Adidas auf. Das Unternehmen verlor trotz einer Produkterweiterung mit Kosmetika und Freizeitkleidung erhebliche Marktanteile. 1997 erwarb die nunmehr in eine Aktiengesellschaft umgewandelte adidas AG die französische Salomon-Gruppe. Diese wurde 2005 an die finnische Firma Amer Sports weiterverkauft, da sich die Zusammenarbeit als zu verlustreich erwies. 2006 übernahm die adidas AG den amerikanischen Sportartikelhersteller Reebok. Heute ist adidas der zweitgrößte Ausrüster im Bereich Sport und Fitness hinter Nike.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.