Adele Schopenhauer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Künstlerin; * 12. Juni 1797, † 28. August 1849

    Die Schwester des Philosophen Arthur Schopenhauer war in Weimar unter den Augen Goethes aufgewachsen, der sie "enfant cheri" nannte und den sie "lieber Vater" anreden durfte. Adele Schopenhauer sang und spielte Klavier, zeichnete und malte, alles mit überdurchschnittlichem Talent. Vor allem ihre Scherenschnitte sind kleine Meisterwerke dieser Kunstgattung. Von ihrer Mutter, Johanna Schopenhauer, der vielgelesenen Unterhaltungsschriftstellerin, hat sie ihr Erzähltalent in Märchen und Romanen geerbt. Adele Schopenhauer war eine sehr gesellige Natur und stand in freundschaftlicher Verbindung zu zahlreichen bedeutenden Persönlichkeiten. Eine lebenslange Freundschaft verband Adele Schopenhauer mit Sibylle Mertens-Schaaffhausen. Auch mit Annette von Droste-Hülshoff pflegte sie freundschaftlichen Kontakt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.