Adele Schopenhauer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Künstlerin; * 12. Juni 1797, † 28. August 1849

    Die Schwester des Philosophen Arthur Schopenhauer war in Weimar unter den Augen Goethes aufgewachsen, der sie "enfant cheri" nannte und den sie "lieber Vater" anreden durfte. Adele Schopenhauer sang und spielte Klavier, zeichnete und malte, alles mit überdurchschnittlichem Talent. Vor allem ihre Scherenschnitte sind kleine Meisterwerke dieser Kunstgattung. Von ihrer Mutter, Johanna Schopenhauer, der vielgelesenen Unterhaltungsschriftstellerin, hat sie ihr Erzähltalent in Märchen und Romanen geerbt. Adele Schopenhauer war eine sehr gesellige Natur und stand in freundschaftlicher Verbindung zu zahlreichen bedeutenden Persönlichkeiten. Eine lebenslange Freundschaft verband Adele Schopenhauer mit Sibylle Mertens-Schaaffhausen. Auch mit Annette von Droste-Hülshoff pflegte sie freundschaftlichen Kontakt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.