Adam-Stokes-Syndrom

    Aus WISSEN-digital.de

    von Adams 1827 und Stokes 1846 beschriebene Krankheit, bei welcher der Pulsschlag bis auf zwölf bis 15 Schläge in der Minute verlangsamt und auch unregelmäßig ist, weil die Überleitung der Nervenerregung vom Herzvorhof zur Herzkammer-Muskulatur blockiert ist (Herzblock). Die Krankheit kann Anfälle von Herzschwäche auslösen, bei der auch Störungen der Gehirndurchblutung eintreten. Dabei kann es zu Ohnmacht kommen, die auch einer Epilepsie oder einem Schlaganfall ähneln kann.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.