Accumulatio

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "Häufung")

    rhetorische Figur, die eine syndetische oder asyndetische Häufung von Wörtern bezeichnet. Im Unterschied zur Synonymie wird nicht derselbe Begriff mit anderen Wörtern wiederholt, sondern es werden Wörter aneinandergereiht, die einen übergeordneten Begriff näher bezeichnen.

    Beispiel: "Ist was, das nicht durch Krieg, Schwert, Flamm und Spieß zerstört" (Gryphius).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. April

    1925 Hindenburg wird zum Reichspräsidenten gewählt.
    1954 Eröffnung der Ostasien-Konferenz in Genf, auf der über die Koreafrage und den Frieden Indochinas beraten werden soll.
    1974 Der Bundestag stimmt über die Reform des § 218 ab und entscheidet sich für die Fristenlösung, die aber am 25. Februar vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wird.