Accumulatio

Aus WISSEN-digital.de

(lateinisch "Häufung")

rhetorische Figur, die eine syndetische oder asyndetische Häufung von Wörtern bezeichnet. Im Unterschied zur Synonymie wird nicht derselbe Begriff mit anderen Wörtern wiederholt, sondern es werden Wörter aneinandergereiht, die einen übergeordneten Begriff näher bezeichnen.

Beispiel: "Ist was, das nicht durch Krieg, Schwert, Flamm und Spieß zerstört" (Gryphius).


Wer hat's gesagt?

Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
Jetzt quizzen!

[Bearbeiten] KALENDERBLATT - 8. Dezember

1542 Der Indianermissionar Las Casas kehrt nach Spanien zurück, um dort die Misshandlung der Eingeborenen Mittelamerikas anzuklagen.
1793 Die Gräfin Dubarry, Mätresse Ludwig XVI., wird auf Befehl Robespierres guillotiniert.
1849 Giuseppe Verdis Oper "Luise Miller" feiert in Neapel Premiere.