Abwärme

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Abhitze;

    Wärmeenergie, die bei technischen Prozessen frei wird und meist nicht genutzt wird oder nicht genutzt werden kann. Dazu gehören die Wärme von Verbrennungsgasen, Reibungswärme und überschüssige Wärme aus industriellen Prozessen (Prozesswärme) sowie die von Kühlanlagen abgegebene. Wenn ein Kraftwerk z.B. einen Wirkungsgrad von 30 % hat, heißt das, dass der allergrößte Teil der restlichen 70 % (100 % sind die eingesetzte Primärenergie) als Abwärme verloren geht. Die Abwärmennutzung ist ein großes Thema im Rahmen der Energie- und Umweltdiskussion.

    Abwärme wird heute beispielsweise zur Kühlung, zur Heizung, zur Vorwärmung von Kesselspeisewasser oder zur Erzeugung mechanischer Energie (Kraft-Wärme-Kopplung) benutzt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".