Absaugen

    Aus WISSEN-digital.de

    Entfernen von Flüssigkeiten oder auch festen Teilen aus dem Körper durch Unterdruck. Verwendet wird meist eine Wasserstrahlpumpe unter Vorschaltung eines Auffanggerätes, manchmal auch eine elektrische Pumpe. Kleinere Flüssigkeitsmengen werden durch Tupfer aufgesaugt. Schonendes Absaugen über längere Zeit, z.B. bei Rippenfelleiterung, erfolgt durch Schwerkraftwirkung mittels einer Flasche, aus der Wasser abgelassen wird, wodurch auf der Gegenseite eine Saugwirkung entsteht. Absaugen kann mit einer Spülung kombiniert werden.

    Die hauptsächlichen Anwendungsgebiete sind: Befreiung der Atemwege von Schleim bei Neugeborenen oder bei Bewusstlosigkeit, Auspumpen des Magens, Entfernung des Speichels beim Zahnarzt, Reinigung der Eingeweide während einer Operation.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.