Abraham Bloemaert

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Maler; * 25. Dezember 1564 in Gorinchem, † 27. Januar 1651 in Utrecht

    Schäferin; Abraham Bloemaert

    einer der Hauptvertreter der Spätphase des niederländischen Manierismus, unter dem Einfluss der Romanisten, namentlich des F. Floris gebildet, später auch von den Caravaggisten beeinflusst, hatte ein bedeutendes Atelier in Utrecht inne, Begründer der Utrechter Malschule.

    In seiner Kunst liebte er anfangs heftig bewegte Kompositionen; später Hinwendung zur Klassik und Aufhellung der Farben. Religiöse und mythologische Gemälde.

    Hauptwerke: "Niobe" (1591, Kopenhagen, Galerie), "Judith" (1593, Wien, Kunsthistorisches Museum), "Auferweckung des Lazarus" (1607, München, Alte Pinakothek), "Christus in Emmaus" (1622, Brüssel, Musée des Beaux-Arts).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.