Abdullah II. Ibn al-Hussein

Aus WISSEN-digital.de

jordanischer König; * 30. Januar 1962 in Amman

auch: Abdallah II. Ibn al-Hussein;

Abdullah erhielt in Großbritannien und in den USA eine umfassende militärische Ausbildung und wurde 1997 Brigadegeneral. Kurz vor seinem Tod ernannte Abdullahs Vater Hussein II. ihn überraschend zu seinem Nachfolger. Hussein hatte Abdullah bereits sehr früh in der direkten Thronfolge zurückgestellt. Im Februar 1999 wurde Abdullah König von Jordanien. Bei der Vereidigung sicherte er zu, die Friedenspolitik gegenüber Israel fortzusetzen und Jordanien weiter zu demokratisieren. Jedoch stößt die mangelnde Rede- und Pressefreiheit in Jordanien bei Menschenrechtlern auf Kritik.

Abdullahs Ehefrau ist seit 1993 die palästinensische Prinzessin Rania.


Wer hat's gesagt?

Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
Jetzt quizzen!

[Bearbeiten] KALENDERBLATT - 8. Dezember

1542 Der Indianermissionar Las Casas kehrt nach Spanien zurück, um dort die Misshandlung der Eingeborenen Mittelamerikas anzuklagen.
1793 Die Gräfin Dubarry, Mätresse Ludwig XVI., wird auf Befehl Robespierres guillotiniert.
1849 Giuseppe Verdis Oper "Luise Miller" feiert in Neapel Premiere.