ANSI-Zeichensatz

Aus WISSEN-digital.de

Zeichensatz mit 8-Bit-Nummerierung, der vom ANSI definiert wurde und der 256 fortlaufend (von 0 bis 255) nummerierte Zeichen enthält. Er wird von Windows und auch von anderen Betriebssystemen verwendet. Die ersten 32 Zeichen sind Steuerbefehle. Der ANSI-Zeichensatz ist von Zeichen 32 bis Zeichen 127 mit dem ASCII-Zeichensatz identisch. Danach bestehen Abweichungen, z.B. bei Umlauten und Sonderzeichen. Dies führt dazu, dass ASCII-Dateien unter Windows und ANSI-Dateien unter DOS unter Umständen nicht korrekt dargestellt werden. Eine ANSI-Datei enthält nur unformatierte ANSI-Zeichen. ANSI-Zeichen werden unter Windows so erzeugt: [Alt]-Taste drücken und auf Ziffernblock die ANSI-Nr. mit vorangestellter [0] eingeben.

Bsp.: µ = [Alt] + [0] + [1] + [8] + [1].

Bsp.: ø = [Alt] + [0] + [2] + [4] + [8].


Olé, olé, olé olé!

Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
Jetzt quizzen!

[Bearbeiten] KALENDERBLATT - 5. Dezember

1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.