A/D-Konverter

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Analog/Digital-Konverter,

    ein Gerät zur Umwandlung analoger Eingangssignale in digitale Ausgangssignale durch periodische Messung des als Spannung eintreffenden Analogsignals und Konvertierung der Messwerte in eine entsprechende digitale Codierung. Dieser Vorgang wird als Digitalisierung bezeichnet. Der A/D-Konverter ermöglicht die Umwandlung von analogen Tonsignalen, die beispielsweise mit einem Mikrofon aufgenommen werden, in digitale Samples, die auf einem Datenträger gespeichert werden können. Umgekehrt können diese Samples wieder als Analogsignale über einen Lautsprecher ausgegeben werden.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".