3D-Chip

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: 3D-Prozessor;

    Chip einer Video- oder Grafikkarte, der die CPU beim Berechnen dreidimensionaler Darstellungen entlastet. Dazu zählen Lichteinfall, Schattierungen, Distanz-, Perspektive-, Transparenzeffekte und Texturen (einfache oder Multitexturen). Neuere Versionen solcher Chips unterstützen meist den AGP, Direct 3D, Open GL und teilweise auch Glide. Zum 3D-Chip gehört meist ein auf ihn abgestimmter Chipsatz.

    Als standardisierte Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) zwischen 3D-Software und 3D-Grafikkarte wird meist DirectX genutzt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.