22. April

    Aus WISSEN-digital.de

    Quadrat rot.jpg Zitat des Tages

    "Die Menschen sind insgesamt, je zivilisierter, desto mehr Schauspieler."

    Quadrat rot.jpg Was geschah am 22. April

    1997 Die Geiselnahme, die seit Mitte Dezember in der japanischen Botschaft in Lima, Peru, andauert, hat ein Ende gefunden. Bis zuletzt haben Anhänger der Túpac Amaru noch 72 Menschen in ihrer Gewalt. Bei dem Eingriff von Eliteeinheiten kommen alle Geiselnehmer, eine Geisel und zwei Soldaten ums Leben.
    1994 Der Kaufhaus-Erpresser Dagobert wird in einer Telefonzelle in Berlin festgenommen. Die Polizei ist ihm seit zwei Jahren ergebnislos auf der Spur.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.


    Quadrat rot.jpg Geboren am 22. April

    1949 Meryl Streep, US-amerikanische Filmschauspielerin
    1944 Berndt Seite, deutscher Politiker
    1939 Theodor "Theo" Waigel, deutscher Politiker
    1937 Jack Nicholson, US-amerikanischer Filmschauspieler
    1936 Dieter Kronzucker, deutscher Journalist
    1926 James Frazer Stirling, schottischer Architekt
    1926 Harald Leipnitz, deutscher Schauspieler
    1922 Charles Mingus, amerikanischer Jazz-Bassist und Komponist
    1919 Donald J. Cram, amerikanischer Chemiker
    1916 Sir Yehudi Menuhin, amerikanischer Violinist
    1914 Jan de Hartog, niederländischer Schriftsteller
    1909 Rita Levi-Montalcini, italienisch-US-amerikanische Neurobiologin
    1904 (Julius) Robert Oppenheimer, amerikanischer Physiker
    1889 Ludwig Renn, deutscher Schriftsteller und Offizier
    1876 Róbert Bárány, österreichischer Mediziner
    1874 Ellen Glasgow, amerikanische Schriftstellerin
    1870 Wladimir Iljitsch Lenin, russischer Politiker und Revolutionär
    1866 Hans von Seeckt, deutscher Militär
    1854 Henri La Fontaine, belgischer Völkerrechtslehrer und Friedensnobelpreisträger
    1853 Alphonse Bertillon, französischer Anthropologe und Kriminalist
    1840 Odilon Redon, französischer Maler und Grafiker
    1804 Maria Taglioni, italienische Tänzerin
    1766 Anne Louise Germaine Baronin de Staël, französische Schriftstellerin
    1752 Georg Joachim Göschen, deutscher Buchhändler
    1724 Immanuel Kant, deutscher Philosoph
    1707 Henry Fielding, englischer Schriftsteller
    1658 Giuseppe Torelli, italienischer Komponist und Violinist
    1542 Georg Rollenhagen, deutscher Dramatiker


    Quadrat rot.jpg Gestorben am 22. April

    2005 Sir Eduardo Luigi Paolozzi, britischer Bildhauer
    1997 Heinz Trökes, deutscher Maler
    1994 Richard Milhous Nixon, amerikanischer Politiker
    1989 Emilio Segrè, amerikanischer Physiker
    1984 Ansel Adams, US-amerikanischer Fotograf
    1980 Fritz Straßmann, deutscher Kernchemiker
    1980 August von Finck, deutscher Bankier
    1965 Renée Sintenis, deutsche Bildhauerin
    1960 August Thienemann, deutscher Biologe
    1945 Käthe Kollwitz, deutsche Grafikerin, Malerin und Bildhauerin
    1892 Edouard Lalo, französischer Komponist
    1884 Maria Taglioni, italienische Tänzerin
    1833 Richard Trevithick, britischer Konstrukteur
    1827 Thomas Rowlandson, englischer Zeichner, Radierer und Aquarellmaler
    1794 Chrétien Guillaume de Lamoignon de Malesherbes, französischer Minister
    1759 Simon Benedikt Faistenberger, österreichischer Maler
    1592 Bartolommeo Ammanati, italienischer Bildhauer und Baumeister
    1566 Diana von Poitiers, Herzogin von Valentinois und Mätresse Heinrichs II.


    April

    1 2 3 4 5 6 7
    8 9 10 11 12 13 14
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 27 28
    29 30