21. Januar

Aus WISSEN-digital.de

Inhaltsverzeichnis

Quadrat rot.jpg Zitat des Tages

"Wer glaubt, ganz oben zu sein, ist schon auf dem Weg nach unten."

Quadrat rot.jpg Das geschah am 21. Januar

1969 Japan und die USA schließen einen Verteidigungspakt.
1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.
1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.


Quadrat rot.jpg Geboren am 21. Januar

1957 Geena Davis, US-amerikanische Filmschauspielerin
1955 Jeff Koons, amerikanischer Künstler
1941 Plácido Domingo, spanischer Sänger (Tenor)
1940 Jack Nicklaus, amerikanischer Golfer
1922 Paul Scofield, britischer Schauspieler
1921 Andreas "Anderl" Ostler, deutscher Bobfahrer
1912 Konrad Bloch, deutsch-amerikanischer Biochemiker
1905 Christian Dior, französischer Modeschöpfer
1901 Ricardo Zamora, spanischer Fußballspieler
1895 Hans Carl Nipperdey, deutscher Jurist
1887 Wolfgang Köhler, deutscher Psychologe
1885 Umberto Nobile, italienischer General und Luftschiffkonstrukteur
1878 Egon Friedell, österreichischer Schriftsteller
1867 Ludwig Thoma, deutscher Schriftsteller
1867 Maxime Weygand, französischer Heerführer
1829 Oskar II. (Schweden und Norwegen), König von Schweden und Norwegen
1804 Moritz von Schwind, österreichischer Maler und Zeichner
1800 Theodor Fliedner, deutscher evangelischer Theologe
1784 Georg Moller, deutscher Baumeister
1773 Clemens August Freiherr von Droste zu Vischering, Erzbischof von Köln
1659 Adriaen van der Werff, niederländischer Maler
1338 Karl V. der Weise (Frankreich), französischer König


Quadrat rot.jpg Gestorben am 21. Januar

861 Meinrad von Reichenau, Einsiedler
1997 Hans Egon Holthusen, deutscher Schriftsteller und Kritiker
1993 Kobo Abe, japanischer Schriftsteller
1985 Luise Ullrich, österreichische Schauspielerin
1983 Johan Gröttumsbraaten, norwegischer Skiläufer (Langlauf und Nordische Kombination)
1975 Mascha Kaléko, deutsch-amerikanische Lyrikerin
1962 Robinson Jeffers, amerikanischer Dichter
1961 Blaise Cendrars, französischer Schriftsteller
1950 George Orwell, britischer Schriftsteller
1948 Ermanno Wolf-Ferrari, deutsch-italienischer Komponist
1946 John Maynard Keynes, britischer Nationalökonom
1938 George Méliès, französischer Karikaturist und Filmpionier
1934 Paul Ludwig Troost, deutscher Architekt
1926 Camillo Golgi, italienischer Mediziner
1924 Wladimir Iljitsch Lenin, russischer Politiker und Revolutionär
1895 Arthur Cayley, englischer Mathematiker
1872 Franz (Seraphicus) Grillparzer, österreichischer Schriftsteller
1870 Alexander Iwanowitsch Herzen, russischer Schriftsteller und Publizist
1857 Franz Krüger, deutscher Maler
1856 Benedikt Gotthelf Teubner, deutscher Buchhändler und Verleger
1851 Albert Lortzing, deutscher Komponist
1851 Franz Karl Nägele, deutscher Arzt
1831 Achim von Arnim, deutscher Dichter
1815 Matthias Claudius, deutscher Dichter
1814 Jaques Henri Bernardin de Saint-Pierre, französischer Schriftsteller
1793 Ludwig XVI. (Frankreich), französischer König
1775 Jemeljan Iwanowitsch Pugatschow, revolutionärer Donkosak
1750 Lodovico Antonio Muratori, italienischer Geschichtsforscher
1683 Anthony Ashley Cooper, Earl of Shaftesbury, englischer Staatsmann
1668 François Blondel, französischer Baumeister und Architekturtheoretiker
1626 John Dowland, englischer Komponist und Lautenist
1609 Joseph Justus Scaliger, französischer Altertumsforscher
1354 Balduin von Luxemburg, deutscher Erzbischof von Trier
1118 Paschalis II. (Papst), Papst