'N SYNC

    Aus WISSEN-digital.de

    Die US-amerikanische Boygroup 'N SYNC (der Name setzt sich aus dem jeweils letzten Buchstaben der Vornamen der fünf Mitglieder zusammen) wurde 1997 in Orlando, Florida gegründet. Das Debütalbum "N SYNC", das 1998 veröffentlicht wurde, brachte ihnen sofortigen Erfolg in Europa und den USA. Es enthielt vier Nummer-Eins-Hits, darunter "Tearin' Up My Heart" und "Drive Myself Crazy." Trotz anhaltenden Erfoles beschloss die Band 2002 ihre Auflösung. Seitdem verfolgen Joshua Scott und Justin Timberlake erfolgreiche Solokarrieren.

    Weitere bekannte Songs von 'N SYNC sind "Bye Bye Bye", "It's Gonna Be Me", "This I Promise You" u.a.

    Alben (Auswahl)

    1997 - 'N SYNC

    2000 - No Strings Attached

    2001 - Celebrities



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.